Erdbeben in der Türkei – Eine ganze Stadt liegt in Trümmern

Im Osten der Türkei hat es am Sonntag ein schweres Erdbeben gegeben. Die Richterskala zeigte eine Stärke zwischen 6,6 und 7,3 an. Wie viele Verletzte und Tote es gibt, ist noch nicht bekannt. Die ganze Nacht haben die Helfer mit Generatoren angetriebenen Scheinwerfern nach Überlebenden gesucht. Es konnten bereits mehr als 200 Tote geborgen werden. Mindestens 1000 weitere Menschen wurden verletzt und es gibt immer noch zahlreiche Vermisste.

Viele Haeuser sind eingestuerzt und auch die Stromversorgung ist in vielen Bereichen zusammengebrochen. 

Wegen der geografischen Lage sind Erdbeben in der Türkei leider keine Seltenheit.  Bereits im Jahr 1999 kamen im Westen der Türkei bei zwei starken Beben ca. 20.000 Menschen ums Leben.

Viele, teilweise mehrstöckige Häuser sind eingestürzt und auch die Stromversorgung ist in vielen Bereichen zusammengebrochen.

Bereits zehn Stunden nach dem Beben wurden 100 Nachbeben registriert. Nachts werden oft nur noch Temperaturen um den Gefrierpunkt erreicht und die ohnehin dramatische Lage wird dadurch stark verschärft. Aus diesem Grund, verbrachten viele verängstigte Bürger die eiskalte Nacht im Freien. Die Rettungshelfer  haben alle Hände voll zu tun und versorgen die Menschen mit Lebensmittel, Trinkwasser und notdürftigen Unterkünften.

Die Zeit wird knapp und die Überlebenschancen der Verschütteten verringern sich Stunde um Stunde.

jetzt einkaufen - und spenden

Bitte weitersagen... Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0