Japan steigt aus der Atomkraft aus!

Als Japan am 11. März 2011 von einem starken Erdbeben erschüttert wurde, hat die dadurch ausgelöste Flutwelle den Nordosten des Landes stark verwüstet und verheerende Schäden am Atomkraftwerk Fukushima verursacht. Viele Menschen sind bei dieser Katastrophe ums Leben gekommen und bis heute ist noch nicht ganz klar, welche nachträglichen Auswirkungen die Katastrophe auf die Menschen haben wird.

Anderthalb Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima möchte die japanische Regierung dem Beispiel Deutschlands folgen und bis zum Jahr 2040 aus der Atomenergie aussteigen. Die Herausforderung ist groß, denn bis Fukushima stammten 30% der Energie aus Atomkraft.

Immer wieder haben Demonstranten den Ausstieg aus der Atomkraft gefordert – Endlich wurden sie erhört!

Bitte weitersagen... Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0